Einsatz auf Social Media

Setzen Sie Ihr digitales Magazin optimal auf Ihren Social-Media-Kanälen ein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das meiste aus Ihren Inhalten rausholen.

START

Sobald Ihr Magazin online ist, empfiehlt es sich, die Nutzer in Ihren Social-Media-Kanälen darauf aufmerksam zu machen. 

Ihr initialer Post (und alle weiteren nach Möglichkeiten ebenfalls) sollte möglichst inhaltlich gestaltet sein. D.h. statt nur zu schreiben "Das neue Magazin ist online. Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe", sagen Sie Ihren Nutzern gleich, was sie erwartet und welchen Nutzen die Lektüre für sie hat, z.B. "In der neuen Ausgabe erfahren Sie, wie Sie Ihr Reisemobil nach dem Winterschlaf richtig durchchecken und welche neuen Mitarbeiter unser Team verstärken" o.ä. So schaffen Sie Interesse und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Post geklickt wird.

REDAKTIONSPLANUNG

Die neue Ausgabe Ihres Magazins und jeder Artikel darin haben eine eigene URL. Das heißt, Sie können jeden Artikel einzeln auf Social Media teilen, nicht nur das ganze Magazin. 

  1. Legen Sie einen Redaktionsplan an, um die Übersicht zu behalten (Excel-Tabelle oder Eintragungen im Kalender reichen auch)
  2. Teilen Sie Ihre Artikel in zeitlich sinnvollen Abständen, z.B. ein Artikel pro Woche
  3. Überlegen Sie sich, in welcher Reihenfolge Sie Ihre Artikel teilen wollen, z.B. zuerst die aktuellen News, später die Reportagen und Produktneuigkeiten
  4. Die Reihenfolge sollte abwechslungsreich sein, damit Ihre Follower z.B. nicht 3x hintereinander ein Interview oder zu viele Produktinfos in Reihe vorgesetzt bekommen.
  5. Ein ausgewogener (beispielhafter Redaktionsplan könnte aussehen wie folgt:

KWArtikelPost (Beispiele)Kanäle
20Cover (ganzes Magazin)
Die neue Ausgabe ist da! In der neuen Ausgabe erfahren Sie, wie Sie Ihr Reisemobil nach dem Winterschlaf richtig durchchecken, welche neuen Mitarbeiter unser Team verstärken und alle neue Entwicklungen
Facebook, Instagram
21Reisemobil-Service
Bevor es im Frühling auf den ersten Trip mit dem Reisemobil geht, sollten Sie es nach einem langen Winterschlaf ordentlich durchchecken. Mit diesen Tipps gelingt der Start.
Facebook, Instagram
22Zukunft der Mobilität gemeinsam gestalten
Ulm wird zum Produktionszentrum für die batterieelektrischen und brennstoffzellenbetriebenen Schwerlastwagenmodelle Nikola TRE. Lesen Sie alles über die zukunftsweisende Partnerschaft zwischen CNH Industrial und Nikola Motor.
Facebook, Instagram
23Neuzugänge im Team
Seit Anfang 2020 haben wir zwei neue Verkäufer im Team. Wie Name 1 und Name 2 zu uns gestoßen sind, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.
Facebook, Instagram
............

TIPPS FÜR MEHR AUFMERKSAMKEIT/REICHWEITE

Tipps, mit denen Sie die Aufmerksamkeit in den sozialen Medien erhöhen können.

  1. Die Reichweite für Unternehmensseiten ist auf den meisten Social-Media-Kanälen begrenzt, z.B. auf Facebook oder Instagram, da die Anbieter gerne wollen, dass die die Unternehmen ihre Beiträge bewerben. Es empfiehlt sich, die eigenen Posts auch zu bewerben, selbst kleine Budgets steigern die Reichweite oft ungemein.
  2. Verlinken Sie in Ihren Posts andere Unternehmen, Partner oder Mitarbeiter. Durch die Verlinkung werden diese Parteien direkt auf Ihren Post aufmerksam und teilen diesen evtl. weiter oder liken ihn. Das fördert auch die Vernetzung und den Austausch.
  3. Bitten Sie – falls möglich – Ihre Mitarbeiter, die Beiträge zu teilen oder selbst Beiträge zu den Artikeln und zum Magazin in ihren privaten Social-Media-Accounts zu posten. Die organische Reichweite privater Mitglieder ist zum Beispiel auf Facebook wesentlich besser als bei Unternehmen.
  4. Verwenden Sie ggf. Hashtags, um Nutzer, die nach diesen Begriffen suchen, auf Ihre Posts aufmerksam zu machen. Die Wirkung von Hashtags ist jedoch begrenzt. Sie machen vor allem auf Instagram und Twitter Sinn, auf Facebook eher weniger.

TIPPS FÜR MEHR INTERAKTION

Tipps, mit denen Sie die Interaktion mit Ihren Lesern steigern können.

  1. Verlinken Sie Personen oder Unternehmen, die Sie erwähnen, z.B. Ihre Mitarbeiter oder den Hauptaccount. Die Chance, dass Sie direkt ein paar Likes erhalten ist hoch.
  2. Stellen Sie in Ihren Posts Fragen bzw. beziehen Sie Ihre Follower mit ein. Eine Möglichkeit ist es, nach einer Reaktion zu fragen, z.B. “Mit diesen Tipps holt ihr euer Reisemobil aus dem Winterschlaf. Wo geht es bei euch hin in diesem Sommer?”
    (Bei Fragen und generell ist bei aktuellen Anlässen Vorsicht wegen der aktuellen Corona-Situation angebracht, um keine spöttischen Antworten oder negatives Feedback zu erhalten)
  3. Nehmen Sie Bezug auf aktuelle Anlässe, die zu den Beiträgen aus dem Magazin passen. Z.B. könnte man zu einer aktuellen Nachricht aus dem Bereich der Brennstoffzellen-Antriebe auf die Partnerschaft mit Nikola Motors verweisen und den Artikel aus dem Magazin dazu posten. Wichtig: Stellen Sie dabei immer sicher, dass Sie inhaltlich auf dem aktuellen Stand sind und Rückfragen solide beantworten können.
  4. Liken Sie immer Antworten und Beiträge Ihrer Follower und antworten Sie ggf. auf Rückfragen oder Anregungen.

Sprechen Sie uns an!

Sie benötigen Unterstützung bei der Verbreitung Ihres digitalen Magazins, bei der Einrichtung von Social-Media-Kanälen oder der Einbindung des Magazins auf Ihrer Webseite?

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen bei allen Schritten gerne weiter!

T. +49 176 249 204 33
M. support@webmag.io